Pulled Pork aus dem Ofen

von Margie
Pulled Pork aus dem Ofen

„Pulled“ everything ist ja aktuell sehr im Trend. Dabei wird Fleisch (oder auch Fisch) oft über einen seeeehr langen Zeitraum auf niedriger Stufe gegart. Das Fleisch wird dabei so zart, dass man es einfach mit zwei Gabeln auseinanderzupfen („pullen“) kann. Dann ist es herrlich variabel – es schmeckt in Burgern, als Burrito oder Taco-Inhalt oder auch einfach als Zutat zu Bowls jeder Art.

Da ich nicht so gerne schon früh morgens aufstehe, um mein Fleisch für abends fertig zu bekommen, hab ich nach einer Möglichkeit gesucht, die nicht ganz so lange dauert, aber auch ein tolles Ergebnis liefert. Bei dieser Variante, wird das Fleisch in einer fruchtig-scharfen Marinade für ca. 3 Stunden im Ofen geschmort. Danach ist es auch herrlich zart und saftig und kann wunderbar „gepullt“ werden.

Pulled Pork in Sauce
Pulled Pork auf dem Weg in den Ofen

Bei meiner Variante wird zuerst das Fleisch auf allen Seiten scharf angebraten. Dann werden Zwiebel angeröstet, die mit einer Tomaten-Fruchtsaft-Chili-Mischung abgelöscht werden. Etwas Suppe dazu, das Fleisch wieder in den Bräter geben und ab damit in den Ofen. Nach etwa 3 Stunden habt ihr ein wunderbar zartes Stück Fleisch, dass ihr in kleine Stücke zupfen und dann weiterverarbeiten könnt. Das fertige Pulled Pork lässt sich auch super einfrieren, dann braucht ihr es beim nächsten Mal nur noch im Ofen oder Dampfgarer aufwärmen und spart euch die lange Garzeit.

KINDER-TIPP:

Bei diesem Gericht, gibt es nicht sehr viele Schritte, bei denen die Kids mithelfen können.
Sie können aber hier die
* Marinade im Mixer vermischen

Pulled Pork aus dem Ofen

Pulled Pork aus dem Ofen

„Pulled“ everything ist ja aktuell sehr im Trend. Dabei wird Fleisch (oder auch Fisch) oft über einen seeeehr langen Zeitraum auf niedriger… Fleisch Pulled Pork aus dem Ofen European Drucken
Portionen: 8 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 1,5 kg Schopfbraten
  • 1 große gelbe Zwiebel
  • 1 Glas Polpa
  • 1/4l dicker Fruchtsaft (Marille, Ananas, Pfirsich...)
  • 1 Dose Chipotles en Adobo
  • 1/4l Rindsuppe
  • Öl

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  3. Polpa, Fruchsaft und Chipotles en Adobo (gibt es im Ethno-Supermarkt) im Mixer gut vermischen - wenn ihr nicht gerne scharf esst, könnt ihr die Chiles auch weglassen
  4. Öl im Bräter erhitzen
  5. Schopfbraten auf allen Seiten scharf anbraten und dann aus dem Bräter nehmen
  6. Im Bratenrückstand bei niedrigerer Hitze die Zwiebel glasig dünsten
  7. Mit der Fruchtsaft-Tomaten-Mischung ablöschen, Suppe dazu geben und alles aufkochen lassen
  8. Fleisch in die Sauce legen, Deckel auf den Bräter geben und für 3 Stunden in den Ofen geben
  9. Nach der Hälfte der Garzeit das Fleisch einmal wenden
  10. Wenn das Fleisch fertig ist, den Bräter aus dem Ofen nehmen und das Fleisch noch im Bräter 10 - 15 Minuten nachziehen lassen
  11. Dann den Deckel vorsichtig öffnen und das Fleisch rausnehmen
  12. Fleisch mit zwei Gabeln auseinanderzupfen
  13. Etwas Sauce über das "gepullte" Fleisch geben und alles gut vermischen
  14. Im Burger, mit Tacos oder in der Bowl genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz