Marillenkuchen mit Topfenkern

von Margie
Marillenkuchen mit Topfenhaube

Bei uns haben am Freitag die Schulferien begonnen! Passend zum Ferienstart, wurden wir mit einem herrlichen Sommerwochenende verwöhnt. Perfekt um mit Freunden zu grillen, schwimmen zu gehen und einen leckeren Marillenkuchen zu backen. Denn unsere Marillen sind jetzt auch endlich reif und warten nur darauf verarbeitet zu werden. Diesmal habe ich den Kuchen, als Alternative zum klassischen Marillenblechkuchen, in der Kastenform gebacken. Und einen saftigen Topfenkern hat er auch noch bekommen.

Marillenkuchen mit Topfen

Für den Kuchen braucht ihr Mehl, Backpulver, Eier, Butter, Zucker, Marillen und Topfen. Als kleines Extra-Topping hab ich auch noch ein paar gehackte Pistazienkerne darüber gestreut. Zuerst bereitet ihr einen Rührteig zu. Dafür rührt ihr die Eier mit dem Zucker schaumig. Dann kommen die weiche Butter und die Mehl/Backpulver-Mischung dazu. Während der Teig verrührt wird, könnt ihr schon die Marillen in dünne Spalten schneiden. Die werden dann zum Schluss unter den Teig gehoben. Den Teig müsst ihr dann in der gebutterten Kastenform verteilen.

Für den Topfenkern verrührt ihr den Topfen mit Vanillezucker, etwas Vanilleschotenextrakt und einem Schluck Obers. Die fertige Topfenmasse kommt mittig auf den Kuchen. Dafür wird in der Mitte eine kleine Mulde geformt, in die die Topfenmasse dann löffelweise hineingegeben wird. Zum Schluss nochmal alles mit einem kleinen Messer „verswirlen“ – dafür fahrt ihr mit dem in die Topfenmasse gesteckten Messer in kleinen Schlangenbewegungen durch die ganze Kuchenmasse. Als Topping verstreut ihr noch ein paar klein gehackte Pistazienkerne auf dem Kuchen und dann kommt er auch schon für etwa 40 Minuten in den Backofen. Nach der Backzeit lasst ihr den Kuchen noch etwas auskühlen und nehmt ihn dann aus der Form. Dann könnt ihr den Kuchen auch schon genießen.

KINDER-TIPP
*Zutaten abwiegen
*Eier aufschlagen
*Marillen in Spalten schneiden
*Topfenmasse verrühren

Marillenkuchen mit Topfenhaube

Marillenkuchen mit Topfenkern

Bei uns haben am Freitag die Schulferien begonnen! Passend zum Ferienstart, wurden wir mit einem herrlichen Sommerwochenende verwöhnt. Perfekt um mit Freunden… Kuchen & Desserts Marillenkuchen mit Topfenkern European Drucken
Portionen: 6 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 300g Marillen, entsteint
  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 2TL Backpulver
  • 250g Topfen
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Schuss Obers
  • 1 kleiner Schuss Vanilleschotenextrakt
  • 1 Handvoll gehackter Pistazien

ZUBEREITUNG

  1. Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird
  3. Eier zusammen mit dem Zucker mit einem Mixer schaumig rühren
  4. Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit einer Prise Salz und der weichen Butter zu den schaumig gerührten Eiern geben - mit dem Mixer alles zu einem homogenen Teig verrühren
  5. Marillen halbieren, entsteinen und die Hälften je in dünne Spalten schneiden
  6. Marillen unter den fertigen Rührteig heben
  7. Kastenform mit Butter ausstreichen und den Rührteig darin gleichmäßig verteilen
  8. In der Mitte des Teiges, über die gesamte Länge eine kleine Rille formen - hier kommt der Topfenkern hin
  9. Topfen mit dem Vanillezucker, etwas Vanilleschotenextakt und einem Schluck Obers verquirlen
  10. Topfenmasse mit einem Löffel in der Rille verteilen
  11. Mit einem kleinen Messer die Topfenmasse, in schlagenförmigen Bewegungen, verswirlen
  12. Pistazien hacken und über den Kuchen streuen
  13. Kuchen für etwa 40 Minuten in den Backofen geben - am Ende der Backzeit mit einem Zahnstocher oder einem kleinen Messer, den Gartest machen - sprich, das Messer in den Kuchen stecken, es sollte nach dem Rausziehen kein Teig mehr am Messer kleben
  14. Kuchen in der Form etwas auskühlen lassen
  15. Vorsichtig aus der Form stürzen und genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz