Himbeer-Babka

von Margie
Himbeer-Babka

Inspiriert von den ganzen schönen Babkas auf Instagram, hab ich mich jetzt auch mal daran gemacht und eine Babka gebacken. Schokolade geht zwar auch immer, ich wollte aber diesmal eher eine fruchtig-süß-sauer Variante und hab sie deshalb mit Himbeeren gefüllt. Wenn ihr die Kombi aus süß und fruchtig-sauer mögt, dann wird euch diese Himbeer-Babka sicher auch schmecken.

Beim Teig hab ich mich für eine Brioche-ähnliche Variante entschieden. Herrlich buttrig, fluffig – einfach ideal für eine Babka. Zuerst macht ihr aus der warmen Milch, dem Zucker und der Germ ein Dampfl. Das lasst ihr so lange zugedeckt stehen, bis sich Blasen bilden. Dann mixt ihr das Dampfl mit Mehl, Butter und Ei zu einem geschmeidigen Teig. Am Besten funktioniert das mit einer Küchenmaschine. Dabei den Teig etwa 10 Minuten kneten lassen. Sobald der Teig fertig geknetet ist, gebt ihr ihn in eine mit Öl bestrichene Schüssel und lasst ihn zugedeckt etwa 90 Minuten gehen – der Teig soll sich dabei mindestens verdoppeln.

Babka mit Himbeeren

Dann könnt ihr eine kleine Pause einlegen 🙂 Kurz bevor die Gehzeit des Teigs beendet ist, könnt ihr euch an die Vorbereitung der Füllung machen. Dafür die Himbeeren zusammen mit 2 EL Zucker in einen kleinen Topf geben und alles einkochen lassen – die Himbeeren dabei mit dem Löffel etwas zerquetschen.

Sobald der Teig fertig ist, nehmt ihr in aus der Schüssel und knetet ihn mit den Händen nochmal kurz durch. Dann rollt ihr ihn mit einem Nudelholz zu einem Rechteck aus – die Längere Seite soll dabei zu euch gerichtet sein. Jetzt könnt ihr die Füllung auf dem Teig verteilen – dabei am Rand je etwa 2 cm frei lassen. Bevor ihr die Babka zusammenrollt solltet ihr euch schon eine Kastenform bereit stellen. Diese streicht ihr mit Butter aus.

Dann geht es ans Rollen und Formen der Babka. Das ist bei dieser Füllung meistens eine ziemliche Patzerei. Ihr rollt den Teig von der längeren Seite aus ganz auf. Dann schneidet ihr mit einem großen Messer die Rolle der Länge nach in der Mitte durch, sodass zwei Stränge entstehen. Das letzte Stück (etwa 3 cm) lasst ihr ganz und stülpt es nur nach außen. Dann legt ihr immer wieder einen Strang über den anderen – so entsteht der Zopf. Zum Schluss die Enden gut zusammendrücken, alles nochmal etwas zusammenschieben und in die vorbereitete Kastenform legen.

Dort lasst ihr die Babka zugedeckt nochmal für etwa 20 Minuten gehen. Sie wird dabei nochmal an Größe zulegen. Jetzt gebt ihr sie für etwa 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Nach dem rausnehmen noch etwas auskühlen lassen und dann könnt ihr sie auch schon aus der Form stürzen. Dann könnt ihr sie auch schon genießen. Ihr werdet sehen, sie ist herrlich fluffig und die Himbeeren sorgen für die fruchtige Säure.

KINDER-TIPP
*Zutaten abwiegen
*Dampfl vorbereiten
*Zutaten für den Teig in die Rührmaschine geben
*Teig ausrollen
*Teig befüllen

Himbeer-Babka

Himbeer-Babka

Inspiriert von den ganzen schönen Babkas auf Instagram, hab ich mich jetzt auch mal daran gemacht und eine Babka gebacken. Schokolade geht… Kuchen & Desserts Himbeer-Babka European Drucken
Portionen: 6 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 250g Mehl
  • 100ml Milch
  • 1 Ei
  • 40g Butter
  • 10g frische Germ
  • 50g Zucker
  • 1/2 Packung TK-Himbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 1 Ei

ZUBEREITUNG

  1. Butter aus dem Kühlschrank nehmen - sie soll dann bei der Verarbeitung weich sein
  2. Milch lauwarm erhitzen, Zucker dazu geben und Germ einbröseln - mit einem Küchentuch bedecken und zur Seite stellen (Dampfl)
  3. Mehl, Butter, Ei und Dampfl in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken ca. 10 Minuten kneten - der Teig soll am Ende schön geschmeidig sein
  4. Teig in eine mit Öl bestrichene Form geben, mit einem Küchentuch bedecken und für etwa 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen - der Teig sollte sich in der Zeit mindestens verdoppeln
  5. Kurz vor Ende der Gehzeit, bereitet ihr die Füllung vor: Dafür Himbeeren zusammen mit 2 EL Zucker in einen kleinen Topf geben und diese auf niedriger Flamme einkochen lassen - die Himbeeren dabei mit dem Löffel etwas zerquetschen
  6. Sobald der Teig fertig gegangen ist, nehmt ihr ihn aus der Schüssel und knetet ihn nochmal kurz mit den Händen durch
  7. Teig mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen - die längere Seite soll dabei bei euch sein
  8. Bevor ihr mit der Füllung beginnt, bereitet euch die Kastenform vor, indem ihr sie mit Butter ausstreicht
  9. Himbeerfüllung auf den Teig streichen - dabei an den Rändern immer etwa 2 cm frei lassen
  10. Teig mit der längeren Seite zu einer Rolle aufrollen
  11. Die Rolle mit einem großen Messer in 2 Teile schneiden - dabei nicht komplett durchschneiden, sondern am Anfang ein etwa 3 cm langes Stück ganz lassen
  12. Die 2 Stränge mit der Schnittfläche nach oben drehen und dann immer wieder überkreuzen, sodass ein schöner Zopf entsteht
  13. Die Enden des Zopfes gut zusammendrücken
  14. Die Babka noch etwas zusammenschieben und dann in die vorbereitete Kastenform geben
  15. Zugedeckt nochmal 20 Minuten gehen lassen
  16. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen
  17. Babka für etwa 30 Minuten in den Ofen geben
  18. Babka aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und aus der Form geben
  19. Babka aufschneiden und am Besten noch lauwarm genießen
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz