Spargel-Kartoffel-Frittata

von Margie
Frittata mit Spargel und Kartoffeln

Ich befinde mich aktuell gerade in der FOMO (Fear of missing out)-Phase, was den Spargel betrifft. Da ja die Saison bald zu Ende ist, muss ich jetzt noch schnell ein Spargelgericht nach dem anderen kochen. Für nächstes Jahr teile ich mir das dann besser ein – nehme ich mir zumindest mal vor. Diesmal ist es ein super einfaches Gericht geworden, dass auch echt schnell gemacht ist: Spargel-Kartoffel-Frittata. Frittata essen wir sehr gerne und häufig, da es sich ideal dazu eignet Gemüsereste zu verwerten. Da ist die Spargel-Kartoffel-Variante schon eine richtige Luxusversion.

Frittata mit Spargel und Kartoffeln in der Pfanne

Ihr braucht für die Spargel-Kartoffel-Frittata gemischten Spargel, Kartoffeln, Frühlingszwiebel, Eier, Obers, etwas Käse und ein paar Gewürze. Am Besten startet ihr mit den Kartoffeln – diese müsst ihr in reichlich Wasser weich kochen. Während die Kartoffeln kochen, könnt ihr den Spargel und den Guss vorbereiten. Dafür den weißen Spargel komplett schälen, beim grünen Spargel reicht es meist, das untere Drittel zu schälen, manchmal kann man ihn auch komplett ungeschält lassen. Dann kocht ihr die Stangen bissfest – ins Kochwasser gebt ihr eine Prise Salz, Zucker und etwas Olivenöl. Wenn er fertig gegart ist, nehmt ihr den Spargel raus, schreckt ihn kurz ab und schneidet ihn in kleine Stücke.

Für den Guss verquirlt ihr die Eier und mischt sie mit dem Obers. Dann kommt noch der geriebene Käse und die Gewürze dazu. Jetzt müsst ihr nur noch den Frühlingszwiebel klein schneiden und die Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne erhitzt ihr etwas Öl und gebt zuerst die Frühlingszwiebel und dann die Kartoffel und den Spargel hinein. Alles zusammen bratet ihr für ein paar Minuten und verteilt es gut in der ganzen Pfanne. Dann kommt nämlich der Guss darüber. Das Ganze lasst ihr dann bei niedriger Hitze für ein paar Minuten auf dem Herd stocken. Wenn schon fast alles fest ist, gebt ihr die Pfanne nochmal kurz in den Backofen. Dort wird die Frittata mit der Grill-Funktion noch ein paar Minuten fertig gebacken. Am Besten schmeckt die Fritatta zusammen mit einem knackigen Blattsalat.

KINDER-TIPP
*grünen Spargel schälen
*Frühlingszwiebel schneiden
*Kartoffel in Scheiben schneiden
*Guss herstellen

Frittata mit Spargel und Kartoffeln

Spargel-Kartoffel-Frittata

Ich befinde mich aktuell gerade in der FOMO (Fear of missing out)-Phase, was den Spargel betrifft. Da ja die Saison bald zu… Vegetarisch Spargel-Kartoffel-Frittata European Drucken
Portionen: 4 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 500g gemischter Spargel
  • 450g Kartoffel, festkochend
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 4 Eier
  • 1/8l Schlagobers
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • 50g Bergkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Blattsalat

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffel in reichlich Wasser weich kochen
  2. Weißen Spargel ganz schälen, grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen
  3. Einen weiten Topf mit Wasser füllen, je eine Prise Salz und Zucker und einen Schuss Olivenöl dazu geben und aufkochen lassen
  4. Weißen Spargel zuerst einlegen, da er ein paar Minuten länger braucht, als der grüne Spargel - nach ein paar Minuten den grünen Spargel dazu geben und so lange kochen, bis die Stangen bissfest sind
  5. Spargel rausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden
  6. Für den Guss die Eier aufschlagen, in eine Schüssel geben und verquirlen
  7. Petersilie fein hacken, Schnittlauch in kleine Rollen schneiden - beides zu den Eiern geben
  8. Käse reiben und ebenfalls dazu geben - alles gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer würzen
  9. Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden
  10. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden
  11. Etwas Olivenöl in einer großen Bratpfanne erhitzen und die Frühlingszwiebel kurz darin abraten
  12. Kartoffel und Spargelstücke dazu geben, alles gut vermischen und zusammen ein paar Minuten braten lassen
  13. Alles in der Pfanne gleichmäßig verteilen und den Guss darüber geben
  14. Das Ei bei niedriger Hitze stocken lassen
  15. Sobald fast alles gestockt ist, die Pfanne in den Backofen stellen und mit der Grill-Funktion fertig backen
  16. Fritatta mit einem knackigen Blattsalat genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz