Sommerrollen

von Margie
Sommerrollen gerollt

Das perfekte Essen für heiße Tage. Für die Sommerrollen bleibt die Küche kalt, gefüllt werden die Rollen mit allerlei kalten Köstlichkeiten. Wie bei einem Fondue sind auch hier jede Menge Schüsselchen mit unterschiedlichsten Zutaten am Tisch. Ganz wichtig dabei sind frische Kräuter: Koriander, Minze und Thai-Basilikum sind bei unseren Rollen immer fixer Bestandteil. Ansonsten geben wir gerne folgende Sachen hinein: Glasnudeln – die gehören, genauso wie die Kräuter, fix in jede Rolle, Karottensticks, Sojasprossen, Gurkenstreifen, Mangostreifen und Avocadostücke.

Wenn man die Rollen nicht nur vegetarisch will, kann man noch gebratene Shrimps oder Hühnchen dazu geben. Ein Omelett mit ein wenig Fischsauce passt ebenfalls super in die Rollen. Ihr seht schon – ein Essen bei dem sich jeder seine Lieblingsrolle nach seinem Geschmack zusammenstellen kann. So sind die Rollen schon mit allerlei Köstlichkeiten gefüllt – da fehlen dann nur noch die Dips. Ich mache hier immer eine Erdnuss-Sauce und eine vietnamesische Nuoc-Cham Sauce. Die Saucen sind beide schnell zusammengerührt und passen einfach herrlich zu den kalten Rollen.

Sommerrollen gerollt

Sommerrollen

Das perfekte Essen für heiße Tage. Für die Sommerrollen bleibt die Küche kalt, gefüllt werden die Rollen mit allerlei kalten Köstlichkeiten. Wie… Vegetarisch Sommerrollen European Drucken
Portionen: 4 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 1 Packung Reispapier für Frühlingsrollen
  • 1/2 Packung Glasnudeln
  • 3 Eier
  • Fischsauce
  • 3 Karotten
  • 2 Avocados
  • 2 Mangos
  • 1 Packung Sojasprossen
  • 1 Gurke
  • 2 Bund Minze
  • 2 Bund Koriander
  • 1 Bund Thai-Basilikum

ZUBEREITUNG

Vorbereitung:

  1. Das Gemüse schälen und alles in dünne Scheiben/Streifen schneiden und jede Sorte in eine eigene Schüssel legen
  2. Sojasprossen gut waschen und in eine Schüssel geben
  3. Kräuter gut waschen, von den Stielen zupfen (bei Koriander dürfen die Stiele dran bleiben) und auch in eine Schüssel geben
  4. Eier mit ein wenig Fischsauce aufschlagen und in einer Pfanne ein dünnes Omelett backen
  5. Omelett in Streifen schneiden und ebenfalls in eine Schüssel geben
  6. Glasnudeln lt. Packungsangabe zubereiten, kalt abspülen und auch in eine Schüssel geben
  7. Für das Reispapier eine große Schüssel mit Wasser befüllen - die kommt mit den Zutaten auf den Tisch, darin wird das Reispapier eingeweicht, bevor es mit den Füllungen belegt wird

Am Tisch:

  1. Reispapier in die Schüssel mit Wasser legen (immer nur eine Lage), kurz einweichen lassen
  2. Weiches Reispapier auf den Teller legen
  3. Mittig belegen, am Rand Platz zum einschlagen lassen
  4. Die Basis bilden die Glasnudeln, drauf kommt dann, was schmeckt
  5. Wenn die Füllung fertig ist, zuerst links und rechts den Rand einschlagen und dann alles von unten aufrollen - dabei alles vorsichtig ein wenig zusammendrücken
  6. Hört sich kompliziert an, aber spätestens bei der dritten Rolle, hat man den Dreh dann raus
  7. In die Erdnuss-Sauce oder die Nuoc-Cham Sauce dippen und genießen
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz