Ribiselschaumschnitte

von Margie
Ribiselschaumschnitte

Esst ihr gerne Ribiseln (rote Johannisbeeren)? Mir sind sie pur ja etwas zu sauer, aber verarbeitet in einem Kuchen oder Crumble finde ich gerade diese Säure herrlich. Aktuell sind sie gerade reif und ihr findet sie eigentlich auf jedem Markt und meistens auch im Supermarkt. Heute hab ich damit eine Ribiselschaumschnitte gebacken.

Dafür habe ich zuerst einen einfachen Mürbteig gemacht. Diesmal hab ich noch ein paar Eidotter dazu getan, da ich das Eiweiß für die Schneehaube gebraucht habe und die Dotter sonst übrig geblieben wären. Der Mürbteig wird ein wenig vorgebacken, dann kommen die mit etwas Zucker vermischten Ribiseln darauf. Das kommt dann wieder in den Ofen und zum Schluss gebe ich noch eine Schaumschicht aus geschlagenem Eiweiß und Zucker drauf. Nochmal in den Ofen damit und dann könnt ihr den leckeren Kuchen auch schon genießen!

Ribiselschaumschnitte

Ribiselschaumschnitte

Esst ihr gerne Ribiseln (rote Johannisbeeren)? Mir sind sie pur ja etwas zu sauer, aber verarbeitet in einem Kuchen oder Crumble finde… Kuchen & Desserts Ribiselschaumschnitte European Drucken
Portionen: 12 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 250g Mehl
  • 175g Butter
  • 200g Zucker
  • 500g Ribiseln
  • 4 Eier

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 190° vorheizen
  2. Mehl und 50g Zucker in eine Rührschüssel geben
  3. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zum Mehl geben
  4. Auf niedriger Stufe zu einem bröseligen Teig verarbeiten
  5. Eier in Eidotter und Eiklar trennen - Eiklar kalt stellen
  6. Eidotter zum Teig geben und fertig kneten (ich mache das alles immer mit der Rührmaschine)
  7. Teig aus der Rührschüssel geben und zu einer Kugel formen
  8. Zwischen 2 Blättern Backpapier zu einem Rechteck ausrollen
  9. Teig in eine Backform geben, mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 15 Minuten in den Ofen geben
  10. Ribisel von den Stielen zupfen, waschen und mit Zucker vermischen
  11. Sobald der Teig 15 Minuten im Ofen war, kurz aus dem Ofen nehmen, die Ribiseln drauf verteilen und für weitere 10 Minuten in den Ofen geben
  12. Währenddessen Eiklar zu einem festen Schnee schlagen - gegen Ende den Zucker langsam (und nicht alles auf einmal) dazu geben - so wird der Eischnee schön glänzend
  13. Den Kuchen nach Ablauf der 10 Minuten nochmal aus dem Ofen nehmen und den Schnee darauf verteilen - ich gebe dafür zuerst mehrere Kleckse vom Schnee auf den Kuchen und verschmiere alles mit der Rückseite eines Esslöffels - dabei mit leichtem Druck "wellige" Bewegungen machen - so lässt er sich am besten verteilen
  14. Alles nochmal für 10 Minuten in den Ofen geben - der Kuchen ist fertig, wenn der Schnee oben leicht gebräunt ist
  15. Kuchen raus nehmen, etwas abkühlen lassen und lauwarm genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz