Poke-Bowl mit Thunfisch

von Margie
Poke Bowl mit Thunfisch

Seit einiger Zeit schießen die Poke-Bowl-Läden in Wien nur so aus dem Boden. Leider gibt es bei uns in der Nähe keinen, somit hab ich uns letztens einfach selbst so eine leckere Bowl gezaubert. Das Gute an der Bowl ist, dass sich jeder seine Bowl nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen kann. Das ideale Familienessen also!

Die Basis der Bowl bildet klassisch Sushi-Reis. Im Sommer ersetze ich den Reis gerne durch Salat. Ich habe auch schon Varianten mit Zoodles, Quinoa oder einer Mischung gesehen. Über die Basis gebe ich ein Dressing aus Yuzu-Essig, Miso und etwas Ahornsirup. Dann geht es schon an das sogenannte Protein: Wir haben diesmal Thunfisch genommen. Mein Mann und ich lieben den Thunfisch roh, die Kids mögen ihn lieber angebraten. Ihr könnt statt dem Thunfisch natürlich auch andere Fisch- oder Fleisch-Sorten oder auch Tofu nehmen – je nach Lust und Laune!

Poke Bowl mit Tuna

Dann kommen weitere Toppings wie Avocado, Cocktailtomaten, Edamame, Granatapfelkerne, Frühlingszwiebel oder Mangostücke. Auch hier könnt ihr einfach verwenden, was ihr gerne esst oder auch gerne, was der Kühlschrank gerade hergibt. Zum Schluss kommt noch etwas Crunch in Form von Röstzwiebel dazu und drüber gibts eine scharfe Sriracha-Majo.

Das Ganze bereitet ihr am Besten in vielen kleinen Schüsseln vor, die dann einfach auf den Tisch gestellt werden. Jeder bekommt dann eine Basis-Bowl mit dem warmen Sushi-Reis und kann sich die Toppings seiner Wahl nehmen. Besonders die Kinder lieben es ja, wenn sie sich ihr Essen selbst zusammenstellen können. Schön dekoriert bleibt die Bowl dann nur fürs Foto – am Besten schmeckt sie, wenn ihr alles gut durchmischt.

KINDER-TIPP
*Toppings klein schneiden
*Fisch klein schneiden
*Dressing verrühren
*Sauce verrühren

Poke Bowl mit Thunfisch

Poke Bowl mit Thunfisch

Seit einiger Zeit schießen die Poke-Bowl-Läden in Wien nur so aus dem Boden. Leider gibt es bei uns in der Nähe keinen,… Fisch Poke-Bowl mit Thunfisch European Drucken
Portionen: 4 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 300g Thunfischfilet
  • 2 Tassen Sushi-Reis
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 5 Cocktailtomaten
  • 2 Avocados
  • 1 Mango
  • 1 Schüssel Edamame
  • 1 Schüssel Granatapfelkerne
  • 1 Bund Koriander
  • Röstzwiebel
  • Mayonaise
  • Sriracha-Sauce
  • Yuzu-Essig
  • helle Misopaste
  • Ahornsirup

ZUBEREITUNG

  1. 4 Tassen Wasser in einem Topf mit Deckel aufkochen und salzen
  2. Den Sushi-Reis dazu geben, Deckel auf den Topf geben und auf niedriger Stufe etwa 20 Minuten garen lassen
  3. 4 EL Yuzu-Essig mit 2TL Misopaste und 1TL Ahornessig verrühren und abschmecken
  4. 4 EL Mayonaise mit Sriracha-Sauce vermischen - Sriracha je nach gewünschtem Schärfegrad dosieren
  5. Die restlichen Zutaten in kleine Stücke schneiden und je in eine Schüssel füllen
  6. Der Fisch wird in etwas größere Stücke geschnitten
  7. Den fertig gekochten Reis und die anderen Zutaten auf den Tisch stellen
  8. Ich geben zu meiner Poke-Bowl immer warmen Reis als Basis, darüber kommt etwas von dem Yuzu-Dressing
  9. Dann kommen der Thunfisch, Edamame, Avocado, Cocktailtomaten, Granatapfelkerne, Koriander, Mango, Frühlingszwiebel und Röstzwiebel darauf
  10. Darüber kommt noch die Sriracha-Sauce - vor dem Essen wird alles gut durchgemischt
  11. Eure Bowl stellt ihr euch am Besten nach euren Vorlieben zusammen - das ist das Gute an dem Gericht
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz