Pancakes mit Äpfeln & Birnen

von Margie
Pancakes mit Birnen und Äpfeln

Am Wochenende gönnen wir uns immer ein ausgedehntes Frühstück mit allerlei Köstlichkeiten. Häufig gibt es herzhafte Eiergerichte, wie zb. dieses Shakshuka oder ein Avocadobrot, aber manchmal mögen wir es auch süß. So wie an diesem Wochende! Da gab es bei uns endlich mal wieder Pancakes. Diesmal mit einer Apfel-Birnen-Mischung im Teig und als Topping. Das Rezept wirkt optisch wahnsinnig aufwendig, ist aber wirklich schnell gemacht! Und den Kindern macht es immer riesigen Spaß, wenn sie schon in der Früh Teig rühren dürfen.

Zuerst werden die Äpfel und Birnen in kleine Würfel geschnitten und gleich mit Zitronensaft beträufelt, damit sie nicht braun werden. Ob mit oder ohne Schale ist dabei Geschmackssache. Eine Hälfte der Äpfel gebt ihr mit noch etwas Zitronensaft, Wasser und Agavendicksaft in einen kleinen Topf und lasst es ein wenig einkochen. Das Obst soll dabei zwar weich werden, aber noch Biss behalten. Sobald sie fertig sind, einfach im Topf zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen – die kommen dann am Schluss über die Pancakes.

Pancakes mit Äpfeln und Birnen

Dann wird der Teig gemacht. Dafür werden die Eier getrennt. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu einem festen Schnee schlagen. Die Dotter werden mit den übrigen Zutaten – Mehl, Milch, Vanillezucker und Backpulver, vermengt. Ihr könnt hier auch gerne mal Vollkorn- oder Dinkelmehl nehmen. Bei der Milch passen auch Mandel-, Hafer- oder Kokosmilch. Zum Schluss hebt ihr den steif geschlagenen Schnee noch vorsichtig unter die Masse. Am Besten verwendet ihr dafür einen Schneebesen, denn die Masse soll am Ende schön fluffig sein.

Sobald die Masse fertig ist, könnt ihr auch schon eine große Pfanne auf den Herd stellen. Ideal ist hier eine beschichtete Pfanne, da die Pancakes ohne Zugabe von Fett gebacken werden. Mit einem kleinen Schöpfer gebt ihr etwa handflächengroße Teigkleckse in die Pfanne. Darauf kommen ein paar von den rohen Apfel- & Birnenwürfel. Sobald ihr merkt, dass der Pancake unten fertig ist, dreht ihr ihn einmal um und backt noch kurz die andere Seite. Pancakes aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller stapeln. Je nach Geschmack mit Staubzucker, Ahornsirup oder Honig beträufeln und noch etwas von der lauwarmen Apfel-/Birnenmischung drüber geben und sofort warm genießen.

KINDER-TIPP
*Äpfel und Birnen in Würfel schneiden
*Eier trennen
*Eischnee schlagen
*Teig verrühren
*Pancakes backen

Pancakes mit Birnen und Äpfeln

Pancakes mit Äpfeln und Birnen

Am Wochenende gönnen wir uns immer ein ausgedehntes Frühstück mit allerlei Köstlichkeiten. Häufig gibt es herzhafte Eiergerichte, wie zb. dieses Shakshuka oder… Frühstück Pancakes mit Äpfeln & Birnen European Drucken
Portionen: 4 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 3 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 2 Äpfel
  • 2 Birnen
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • Zimt
  • Honig
  • Ahornsirup
  • Agavendicksaft
  • Salz

ZUBEREITUNG

  1. Äpfel und Birnen vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden
  2. Zitrone auspressen und die Hälfte des Safts über die Obstwürfel geben
  3. In einem Topf eine Hälfte der Äpfel und Birnenwürfel mit dem restlichen Zitronensaft, etwas Wasser und 1TL Agavendicksaft erhitzen und für 5 Minuten dünsten – die Äpfel sollen weich werden, aber noch etwas Biss behalten – Topf vom Herd nehmen und zur Seite stellen
  4. Die Eier trennen
  5. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen
  6. Eigelb mit Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Milch zu einem Teig verrühren
  7. Eischnee unterheben
  8. Pfanne erhitzen
  9. Mit einem großen Löffel kleine Pancakes in die Pfanne geben
  10. Während die Pancakes auf einer Seite anbraten, auf die Oberseite ein paar Stücke von der übrigen Apfel-Birnen-Mischung geben
  11. Pancakes wenden und fertig backen
  12. Pancakes auf Tellern anrichten, Apfel-Birnen-Würfel drüber geben, nach Geschmack mit Ahornsirup oder Honig beträufeln und gleich warm genießen
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz