Kürbiscremesuppe

von Margie
Kürbiscremesuppe

Kaum kühlt es wieder ein wenig ab, bekomme ich schon Appetit auf Suppe! Also, warme Suppe. Im Sommer esse ich zwar sehr gerne mal ein kaltes Gazpacho, aber wenn es wieder kühler wird, darf es auch gleich schon ein Teller mit warmer Suppe sein. Nachdem ich dann beim Einkaufen auch schon die ersten Kürbisse gesehen habe, konnte ich nicht widerstehen.

Kürbiscremesuppe

Und so hab ich gestern gleich mal eine leckere Kürbiscremesuppe gekocht. Dafür brate ich zuerst eine Zwiebel in etwas Rapsöl glasig, dann kommen die Kürbisstücke dazu und alles wird gut durchgerührt. Mit Wasser aufgießen und für ca. 20 Minuten auf dem Herd köcheln lassen. Zum Schluss gebe ich noch einen Schuss Milch und etwas Thymian dazu und lasse alles nochmal ca. 5 Minuten kochen. Die Suppe pürieren, mit Kräutersalz und normalem Salz abschmecken. Ich geb dann gerne noch ein paar Kürbiskerne und Kernöl darauf – dann wird die Suppe auch schon gelöffelt.

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Kaum kühlt es wieder ein wenig ab, bekomme ich schon Appetit auf Suppe! Also, warme Suppe. Im Sommer esse ich zwar sehr… Vorspeisen & Suppen Kürbiscremesuppe European Drucken
Portionen: 6 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • 1 Zwiebel
  • Rapsöl
  • Milch
  • 3 kleine Zweige Thymian
  • Kräutersalz
  • Salz
  • Kürbiskerne
  • Kernöl

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel in größere Würfel schneiden und in etwas Rapsöl in einem großen Topf so lange anbraten, bis sie glasig sind
  2. Kürbis mit Schale in kleine Stücke schneiden
  3. Sobald die Zwiebelstücke glasig sind, den Kürbis in den Topf geben, alles gut durchrühren und nochmal kurz mitrösten
  4. Mit 1 - 1,5 Liter Wasser aufgießen -  die Kürbisstücke müssen gut bedeckt sein
  5. Aufkochen, Deckel drauf geben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen
  6. Deckel runternehmen und noch einen Schluck Milch und die Thymianblätter dazu geben
  7. Alles nochmal offen für ca. 5 Minuten köcheln lassen
  8. Dann wird die Suppe püriert: Ich verwende dafür gerne einen Standmixer, ihr könnt die Suppe aber auch direkt im Topf mit einem Stabmixer pürieren. TIPP: Nehmt vor dem Pürieren immer etwas von der Flüssigkeit raus - da die Suppe mit der ganzen Flüssigkeit sonst zu dünn werden kann
  9. Zuerst die Stücke mit ein wenig Flüssigkeit pürieren und je nach gewünschter Dicke der Suppe, noch etwas von der vorher weggegebenen Flüssigkeit dazu geben
  10. Die pürierte Suppe nochmal kurz aufkochen, mit Kräutersalz und normalen Salz abschmecken
  11. Suppe auf die Teller verteilen und je nach Geschmack mit Kernöl, Kürbiskernen, Croutons, Backerbsen, Rahm oder Obers verfeinern
 

0 Kommentar
1

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz