Hühnersuppe

von Margie
Hühnersuppe mit Karotten, gelben Rüben und Schnittlauch

Nachdem sich der Frühling momentan eher herbstlich oder in manchen Regionen sogar winterlich anfühlt, kann eine wärmende Suppe nicht schaden. Hühnersuppe trägt ja auch zur Stärkung des Immunsystems bei, das ist bei Wetter wie diesem auch nie verkehrt. Ich verwende für die Suppe immer gerne Hühnerkeulen, ihr könnt aber auch ein ganzes Huhn oder auch andere Teile verwenden.

Ich koche von dieser Suppe meistens gleich einen größeren Topf und friere mir davon unterschiedliche Portionsgrößen ein – so habe ich immer einen leckere Brühe zur Hand, zb. für eine schnelle Pho-Suppe. Die Suppe schmeckt mit Nudeln, Eintropf, Butter- oder Grießnockerl und natürlich auch mit Backerbsen. Auch „pur“, nur mit Gemüse und dem klein geschnittenen Hühnerfleisch, ist die Suppe ein Gedicht. Für mich auf jeden Fall ein richtiges „Comfort Food“.

Hühnersuppe mit Karotten, gelben Rüben und Schnittlauch

Hühnersuppe

Nachdem sich der Frühling momentan eher herbstlich oder in manchen Regionen sogar winterlich anfühlt, kann eine wärmende Suppe nicht schaden. Hühnersuppe trägt… Vorspeisen & Suppen Hühnersuppe European Drucken
Portionen: 6 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 500g - 750g Hühnerkeulen
  • Suppengemüse (hier gibt es im Supermarkt meist schon zusammengestellte Tassen)
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1TL Pfefferkörner
  • 1TL Pimentkörner
  • 1TL getrockneter Thymian
  • 1TL Koriandersamen
  • 1 Teebeutel für losen Tee
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Hühnerkeulen mit kaltem Wasser abspülen, in einen großen Kochtopf geben und mit 2 - 2,5l Wasser bedecken
  2. Zwiebel quer durchschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in eine heiße Pfanne ohne Öl setzen und gut bräunen lassen
  3. Suppengemüse schälen, in größere Stücke schneiden und zur Suppe geben
  4. Teesäckchen mit den Gewürzen füllen, mit Küchengarn zubinden und ebenfalls in den Suppentopf geben
  5. Gebräunte Zwiebel zur Suppe geben, alles einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und für ca. 1,5 Stunden köcheln lassen
  6. Sollte sich an der Oberfläche Schaum bilden, diesen mit einer Lochkelle abschöpfen
  7. Nach Ende der Kochzeit Hühnerkeulen, Gemüse und Gewürzsäcken aus der Suppe nehmen
  8. Gemüse, das man in der Suppe mitessen möchte, in kleine Stücke schneiden und wieder zur Suppe geben
  9. Fleisch mit einer Gabel von den Keulen lösen und in kleine Stücke zupfen. 
  10. Wenn man das Fleisch gerne in der Suppe mitisst, dann wieder dazu geben. Alternativ kann man das Fleisch gut für Hühnersalat oder Chicken-Quesadillas verwenden
  11. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken
  12. Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden und zur Suppe servieren
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz