Holunderblütensirup

von Margie
Holunderblütensirup

Bevor die letzten Holunderblüten verblühen, hab ich noch einen Holunderblütensirup angesetzt. Der Sirup ist schnell gemacht und hält sich bei guter Lagerung ein paar Monate. Falls ihr nicht wisst, woher ihr Holunderblüten bekommt, macht einfach mal einen Spaziergang in einem grüneren Bereich in eurer Nähe. Mir sind die Sträuche früher nie wirklich aufgefallen, aber seit ich angefangen habe selbst Holunderblütensirup zu machen, sehe ich sie fast an jeder Ecke wachsen.

Holunderblüte

Für den Sirup braucht ihr neben den Holunderblüten noch Läuterzucker, das ist ein 1:1 Gemisch aus Zucker und Wasser, Bio-Zitronen und Zitronensäure. Wichtig beim Einkochen ist, dass sauber gearbeitet wird. Vor allem die Einmachgläser, bzw. in diesem Fall -flaschen, müssen ordentlich gereinigt und sterilisiert werden. Am Besten ihr wäscht sie bei mindestens 60° im Geschirrspüler und gebt sie dann noch für ca. 20 Minuten bei 130° in den Backofen. Sind die Flaschen nicht gut sterilisiert, besteht die Gefahr, dass der Sirup anfängt zu schimmeln. Und das wäre echt schade!

Holunderblüten mit Läuterzucker
Holunderblütensirup bereit zum Ziehen

Der Holunderblütensirup ist nämlich vielseitig einsetzbar: Die Kinder lieben ihn gemischt mit Sprudelwasser, ich bevorzuge die Erwachsenen-Variante, den Kaiserspritzer – ein gespritzer Weisswein mit einem Schuss Sirup. Auch mit Sekt schmeckt der Sirup herrlich – und wenn man noch Minze, Eiswürfel und eine Zitronenscheibe dazu gibt, hat man einen „Hugo“. Ihr werdet sehen, euer Vorrat wird nicht allzu lange halten…

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Bevor die letzten Holunderblüten verblühen, hab ich noch einen Holunderblütensirup angesetzt. Der Sirup ist schnell gemacht und hält sich bei guter Lagerung… Salate & Snacks Holunderblütensirup European Drucken
Portionen: ca. 3 Liter Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 1 großer Topf Holunderblüten
  • 3 Bio-Zitronen
  • 5 EL Zitronensäure
  • 2 kg Zucker
  • 2 l Wasser

ZUBEREITUNG

  1. In einem großen Topf den Zucker mit dem Wasser mischen und aufkochen - alles ca. 15 Minuten köcheln lassen
  2. Die Holunderblüten gut ausschütteln, aber nicht waschen (beim Waschen gehen viele Aromastoffe verloren) und in einen weiteren großen Topf (idealerweise mit Deckel) geben
  3. Bio-Zitronen gut waschen und in Scheiben schneiden - zu den Blüten geben
  4. Zitronensäure ebenfalls zu den Blüten geben
  5. Wenn das Wasser-Zucker-Gemisch fertig gekocht hat, habt ihr jetzt einen sog. Läuterzucker - dieser wird auch oft für Cocktails verwendet - der kommt jetzt über die Holunderblüten
  6. Alles gut durchmischen, Deckel drauf und für 3 Tage an einen dunklen, kühlen Ort stellen (nicht in den Kühlschrank!)

Nach 3 Tagen

  1. Die Flaschen für den Sirup sterilisieren: Dafür die Flaschen zuerst im Geschirrspüler einmal bei mind. 60° gut durchspülen - anschließend bei 130° noch für ca. 20 Minuten in den Backofen stellen
  2. Ein dünnes Sieb mit einem Passiertuch auslegen und den Holundersirup durch das Sieb in einen sauberen Topf filtern
  3. Den Sirup nochmals aufkochen und dann gleich heiß in die sterilisierten Flaschen geben 
  4. Die Flaschen verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort lagern

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz