Gefüllte Mürbteigkekse

von Margie
gefüllte Mürbteigkekse

Advent, Advent! Die Adventszeit steht kurz bevor – Zeit die ersten Kekse zu backen. Wir fangen traditionell immer mit den gefüllten Mürbteigkeksen an. Die sind bei uns in der Familie einfach der Renner. Sie sind zwar mit der Füllung etwas aufwändiger, aber dafür schmecken sie einfach ganz wunderbar.

Keksteller

Zuerst wird aus Mehl, Butter und Zucker ein Teig geknetet. Der muss dann für ca. eine Stunde in den Kühlschrank. Danach schön dünn ausrollen – der Teig sollte nicht dicker als 2mm sein, da ja dann immer 2 Kekse zusammengeklebt werden. Dann könnt ihr auch schon mit dem Ausstechen der Kekse beginnen. Bei der Hälfte der Kekse müsst ihr noch ein paar kleinere Löcher ausstechen – ich nehme dafür gerne einen dickeren Strohhalm. Die Kekse für ca. 9 Minuten in den Ofen geben – Vorsicht, sie sollen nicht braun werden! Kurz auskühlen lassen und mit Marmelade füllen. Staubzucker drauf, fertig! Dann könnt ihr die Kekse schon genießen.

KINDER-TIPP
*Zutaten abwiegen
*Zutaten mit zuerst mit der Maschine vorbereiten, dann mit den Händen zu einem Teig verkneten
*Teig ausrollen & Kekse ausstechen
*Mit Marmelade füllen & zusammensetzen

gefüllte Mürbteigkekse

Gefüllte Mürbteigkekse

Advent, Advent! Die Adventszeit steht kurz bevor – Zeit die ersten Kekse zu backen. Wir fangen traditionell immer mit den gefüllten Mürbteigkeksen… Kuchen & Desserts Gefüllte Mürbteigkekse European Drucken
Portionen: 30 Stk Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 350g Mehl
  • 200g Butter, kalt
  • 70g Zucker
  • 1 Eidotter
  • etwas kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Marillenmarmelade
  • Staubzucker
  • 1 Dressiersack mit dünner Spritztülle

ZUBEREITUNG

  1. Mehl, Zucker und in kleine Stücke geschnittene, kalte Butter in eine Rührschüssel geben
  2. Eidotter und eine Prise Salz dazu geben und alles mit den Knethaken des Mixers gut durchrühren
  3. Bei Bedarf noch 1-2 EL kaltes Wasser dazu geben, damit ein schöner Teig entsteht
  4. Teig am Schluss mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  5. Teig zu einer Platte formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank geben
  6. Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen
  7. Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen
  8. Kekse ausstechen - bei der Hälfte der Kekse noch zusätzlich ein paar kleine Löcher ausstechen (ich nehmen dafür gerne einen dickeren Strohhalm) - das werden die Deckel der Kekse
  9. Teigreste zusammenfassen und erneut ausrollen - so lange wiederholen, bis kein Teig mehr da ist
  10. Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 9 Minuten backen - Vorsicht, die Kekse sollen nicht braun werden
  11. Kekse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen - wenn sie ganz abgekühlt sind, könnt ihr mit der Füllung beginnen
  12. Dafür die Marmelade in der Mikrowelle kurz erwärmen und in den Dressiersack füllen - solltet ihr keinen Dressiersack haben, nehmt einfach einen Gefrierbeutel und schneidet ein kleines Eck aus
  13. Marmelade mittig auf die ganzen Kekse geben - jeweils mit einem gelochten Keks bedecken
  14. Zum Schluss noch alle Kekse mit Staubzucker bestreuen
  15. Die Kekse am Besten in einer Keksdose aufbewahren - am nächsten Tag sind sie dann nochmal eine Spur weicher

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz