Flammkuchen

von Margie
Flammkuchen in 2 Varianten

Mögt ihr auch gerne Flammkuchen? Ich finde sie sind ein super leckeres Gericht, das auch noch wirklich schnell gemacht ist. Perfekt für abends unter der Woche! Und beim Belag, kann sich jeder nach seinem Geschmack austoben. Unsere Kinder essen ihren Flammkuchen immer gerne im „Margherita“-Style – mit Tomatensauce und Käse – wir bevorzugen da doch lieber die klassischen Varianten. Erlaubt ist, was schmeckt! Und in der aktuellen Jahreszeit passt auch Kürbis sehr gut als Belag.

Flammkuchen mit Speck und Zwiebel
Flammkuchen mit Speck und Zwiebel

Für den Teig vermischt ihr Mehl, Wasser, etwas Öl und Salz und knetet daraus einen glatten Teig. Den Teig in die gewünschte Anzahl der Flammkuchen aufteilen und mit dem Nudelholz zu dünnen Fladen ausrollen. Für den Belag habe ich als Basis eine Rahmcreme genommen. Drauf kommt dann noch der klein geschnittene Speck und roter Zwiebel und die Feigen mit dem Rohschinken. Oder einfach euer Lieblingsbelag. Dann ab damit in den Ofen – nach ca. 15 Minuten ist der Flammkuchen fertig. Dazu passt super ein gemischter Blattsalat.

Flammkuchen mit Feigen und Rohschinken
Flammkuchen mit Feigen und Rohschinken

KINDER-TIPP

*Zutaten für den Teig abwiegen
*Teig kneten
*Teig ausrollen
*Flammkuchen nach Lust und Laune belegen

Flammkuchen in 2 Varianten

Flammkuchen

Mögt ihr auch gerne Flammkuchen? Ich finde sie sind ein super leckeres Gericht, das auch noch wirklich schnell gemacht ist. Perfekt für… Salate & Snacks Flammkuchen European Drucken
Portionen: 4 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 250g Mehl
  • 125g Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 80g Speck
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3 Feigen
  • 5 Blatt Rohschinken
  • frischer Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 200° Umluft vorheizen
  2. Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem glatten Teig verkneten
  3. Teig in 4 Stücke teilen und mit einem Nudelholz zu dünnen Fladen ausrollen
  4. Für den Basisbelag den Sauerrahm mit der Creme Fraiche vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen - frisch gehackte Kräuter passen ebenfalls sehr gut dazu
  5. Die Fladen mit dem Basisbelag bestreichen
  6. Für die eine Variante den Speck in dünne Streifen schneiden 
  7. Zwiebel mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln und gemeinsam mit dem Speck auf dem Flammkuchen verteilen
  8. Für die zweite Variante die Feigen in Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Rohschinken (ich habe hier einen Rohschinken mit Pfefferrand genommen) auf dem Flammkuchen verteilen
  9. Die Flammkuchen für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben - der Boden soll schön knusprig werden
  10. Bei der Feigen-Variante kommen, nachdem der Flammkuchen im Ofen war, noch ein paar Blätter frisches Basilikum drauf
  11. Flammkuchen gleich heiß genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz