Erdäpfelkas

von Margie
Erdäpfelkasbrot

Als Kind habe ich die meisten Sommer am Mondsee, im Salzkammergut, verbracht. Dort gibt es neben dem schönen See auch einige Mostbauern, die neben selbstgemachtem Most, auch meistens eine herrliche Brettljause auf der Karte haben. Teil dieser Brettljause ist dabei in dieser Region oft der Erdäpfelkas (Kartoffelkäse), der mit einem klassischen Käse eigentlich so gar nichts zu tun hat. Es ist eher eine Art Aufstrich, die Hauptzutat dabei sind Kartoffeln.

Seit meiner Kindheit, liebe ich diesen Erdäpfelkas und wenn immer ich am Mondsee bin, versuche ich auch einen Besuch beim Holzingerbauer einzuplanen. Dort gibt es nämlich den, meiner Meinung nach, besten Erdäpfelkas. Da ich leider aber nicht mehr so oft dort bin, hab ich den Erdäpfelkas jetzt einfach mal nachgekocht.

Dafür braucht ihr festkochende Kartoffel, Zwiebel, Sauerrahm, Acidophilus-Milch (Buttermilch geht auch) und etwas Liebstöckl. Die Kartoffel weich kochen, schälen und dann über eine grobe Küchenreibe reiben. Klein gehackte Zwiebel, Sauerrahm und etwas von der Acidophilus-Milch dazu geben und gut verrühren – es soll dabei eine cremige Masse entstehen. Alles mit ordentlich Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit einer kleinen Menge Liebstöckel verfeinern.

Erdäpfelkas

Den Erdäpfelkas auf eine Scheibe frisches, dunkles Brot streichen & genießen. Der Aufstrich eignet sich auch super als Teil eines Buffets oder zu einer rustikalen Brettljause. Wenn er euch genauso gut schmeckt, wie mir, dann probiert ihn doch auch mal als Füllung in Karrespeck-Röllchen – ein Gedicht! Und falls ihr mal in der Gegend von Mondsee seid, kann ich euch einen Besuch beim Holzingerbauer nur empfehlen!

KINDER-TIPP
*Kartoffel reiben
*Zutaten vermengen

Erdäpfelkasbrot

Erdäpfelkas

Als Kind habe ich die meisten Sommer am Mondsee, im Salzkammergut, verbracht. Dort gibt es neben dem schönen See auch einige Mostbauern,… Salate & Snacks Erdäpfelkas European Drucken
Portionen: 8 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 300g Kartoffel, festkochend
  • 1/8l Sauerrahm
  • Acidophilus-Milch
  • 1/2 Zwiebel
  • Liebstöckel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Brot

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffel weich kochen
  2. Zwiebel klein hacken
  3. Kartoffel kurz auskühlen lassen, schälen und mit einer groben Reibe reiben
  4. Zwiebel, Sauerrahm und Acidophilus-Milch zu den Kartoffeln geben und alles gut durchrühren - es soll dabei ein cremiger Aufstrich entstehen
  5. Erdäpfelkas kräftig salzen, etwas pfeffern und mit etwas Liebstöckel abschmecken
  6. Kurz durchziehen lassen und dann auf einer Scheibe dunklem Brot genießen

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz