Einkornreissalat mit Ofengemüse

von Margie
Einkornreissalat mit Ofengemüse und Kräutern

Vor kurzem habe ich ein Paket von Kornelia Urkorn mit verschiedenen Produkten zum Testen bekommen. Eines davon war eine Packung Einkornreis. Ich kannte das vorher nicht, und war schon gespannt, was ich damit leckeres zaubern würde. Als erstes habe ich es ganz klassisch, als Beilage, zu einem Tomaten-Kokos-Dal verwendet. Dazu hat es uns schon sehr gut geschmeckt – nicht wirklich wie Reis, eher so wie Bulgur oder Quinoa. Da es einen wirklich tollen Eigengeschmack hat, hab ich mir dann ein Gericht überlegt, bei dem der Einkornreis die Hauptrolle spielt: Einkornreissalat mit Ofengemüse.

Für diesen Salat braucht ihr neben dem Einkornreis noch frische Kräuter und verschiedenes Gemüse. Ich habe diesmal Zucchini, rote Paprika und Champignons genommen. Bei den Kräutern war es eine Mischung aus Petersilie, Koriander und Minze. Für das Dressing hab ich Olivenöl mit Zitronensaft gemixt und als Topping gab es Frühlingszwiebel und Nüsse.

Einkornreissalat mit Ofengemüse

Zuerst kocht ihr den Einkornreis. Der wird ähnlich, wie normaler Reis gedünstet – 2 Teile Wasser kommen auf einen Teil Einkornreis. Während der Einkornreis dünstet, schneidet ihr das Gemüse klein und gebt es auf ein Backblech. Dann kommen noch 2 zerquetschte Knoblauchzehen mit Schale dazu und alles wird mit etwas Kräutersalz gewürzt. Olivenöl darüber träufeln, einmal durchmisch und in den Backofen schieben.

Dann könnt ihr die Kräuter vorbereiten und klein schneiden, den Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und die Nüsse grob hacken. Sobald der Einkornreis fertig gedünstet ist – er sollte bissfest sein – gebt ihr ihn eine große Schüssel und lasst ihn kurz auskühlen. Dazu kommt das Ofengemüse, die Kräuter, das Dressing und die Hälfte der Nüsse und der Frühlingszwiebel. Alles gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch die restlichen Nüsse und Frühlingszwiebel drüber streuen.

Wir essen den Salat gerne als Hauptgericht. Leckere Beilagen dazu sind Hummus, geschmorte Süßkartoffel und frisches Brot. Er lässt sich auch super vorbereiten und ist somit auch ideal für ein Party-Buffet oder ein Picknick.

KINDER-TIPP
*Einkornreis abwiegen
*Gemüse schneiden
*Dressing für Salat mixen
*Salat vermischen

Einkornreissalat mit Ofengemüse und Kräutern

Einkornreissalat mit Ofengemüse

Vor kurzem habe ich ein Paket von Kornelia Urkorn mit verschiedenen Produkten zum Testen bekommen. Eines davon war eine Packung Einkornreis. Ich… Vegetarisch Einkornreissalat mit Ofengemüse European Drucken
Portionen: 6 Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 300g Einkornreis (zB. von Kornelia Urkorn)
  • 2 Zucchini
  • 2 Paprika
  • 200g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 Bund Minze
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 100g Nüsse
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG

  1. 600ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen & salzen
  2. Einkornreis dazu geben, Deckel darauf geben und auf niedriger Stufe für etwa 20 Minuten dünsten
  3. Backrohr auf 200° Umluft vorheizen
  4. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden
  5. Rote Paprika waschen und in größere Stücke schneiden
  6. Champignons putzen und vierteln
  7. Gemüse nach Sorte auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Kräutersalz und Olivenöl beträufeln und vermischen - dabei aber die Sorten getrennt halten, da die Champignons nicht so lange im Rohr bleiben müssen
  8. 2 Knoblauchzehen mit Schale zerquetschen und aufs Blech zum Gemüse geben
  9. Backblech mit dem Gemüse ins Rohr geben, Champignons nach etwa 10 Minuten rausnehmen, den Rest noch 10 Minuten länger (also insgesamt 20 Minuten) im Rohr lassen
  10. Kräuter waschen und klein schneiden
  11. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden
  12. Nüsse grob hacken
  13. Zitrone auspressen und den Saft mit 3 - 4 EL Olivenöl und dem zerdrückten, geschmorten Knoblauch vom Gemüse vermischen
  14. Einkorn nach Ende der Garzeit in ein Sieb gießen, etwas abkühlen lassen und in eine große Schüssel geben
  15. Ofengemüse, Kräuter, die Hälfte von den Nüssen und der Frühlingszwiebel und das Dressing dazu geben und alles gut durchmischen
  16. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren noch mit den restlichen Nüssen und dem Frühlingszwiebel bestreuen
  17. Direkt pur oder in Kombination mit Hummus genießen
 

0 Kommentar
0

noch mehr leckere Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies. Surfst du weiterhin auf unserer Seite, stimmst du unserer Cookie-Nutzung und Datenschutzrichtlinie zu. Akzeptieren Datenschutz